Menorca

Die Balearen-Insel Menorca ist rein geographisch gesehen der „kleine Bruder“ von Mallorca. In touristischer Hinsicht sind Mallorca („Malle“) und Menorca aber nicht zu vergleichen. Die größten Unterschiede sind vor allem, dass in Menorca nicht jeder die deutsche Sprache beherrscht 😉 und, dass es hier keinen hemmungslosen Massen-Tourismus wie auf der Urlaubs Insel Nummer 1 der Deutschen gibt.

Die Vegetation der Insel besteht – typisch für die Balearen – aus einer Mischung von Sträuchern und Gräsern. Der optische Gesamteindruck ist eine Kombination aus bergig und grün :-).

Im Gegensatz zu den vom Massentourismus verschmutzen Wasser auf Malle findet man auf Menorca durchweg eine exzellente Wasserqualität vor. Desweiteren findet man hier – neben den mit Sonnenschirm-Touris „bepflanzten“ (Hotel-) Stränden sehr viele wunderschöne Badebuchten in denen man keine Menschenseele antrifft und sich dem puren Genuss des Meeres hingeben kann.

Tauchen und Schnorcheln ist aufgrund der vielfältigen Unterwasserwelt ebenfalls sehr interessant – jedoch nicht mit den „Deluxe-„Taucherparadiesen wie z.B. Ägypten oder der Karibik vergleichbar. Da bei diversen Tauchgängen sowie beim Schnorcheln hin und wieder Muränen sowie insbesondere auch Seesterne und eine bunte Mischung aus kleineren und mittelgroßen Fischen anzutreffen sind macht das Ganze aber trotzdem sehr viel Spaß und sorgt für Abwechslung.

Die meisten Hotels sind sehr auf Familien mit jüngeren Kindern ausgerichtet – Menorca ist nicht umsonst als eine der kinderfreundlichsten Urlaubs-Regionen bekannt.

Aber die Balearen-Insel bietet deutlich mehr als das Leben im Hotel … angefangen bei historischen Stätten wie z.B. der ca. im 3. Jahrhundert v. Chr. errichtete Kultstätte „Hypostylon“ bis hin zum wunderschönen Natur-Hafen von Maó bietet die Insel viele Möglichkeiten, einen interessanten Aufenthalt zu gestalten.

Das Preis-/Leistungs-Verhältnis ist relativ gut und wenn man sich einen Mietwagen nimmt kann man hier auch einige interessante Gegenden auf eigene Faust erkunden oder sich einfach die schönen menorkinischen Städte und Dörfer ansehen.

Kurz : Menorca ist ein sehr interessantes Reiseziel und insbesondere für Rucksack-Touristen und Familien zu empfehlen.