Villa Winter / Fuerteventura

Die sagenumwobene Villa Winter auf der Kanaren-Insel Fuerteventura gehört mit Sicherheit zu den Highlights auf „Fuerte“. Es gibt nur wenige Möglichkeiten im Urlaub unter südlichem Gefilde eine derartige Mischung aus Mythos, Geschichte und Realität anzutreffen.

Die Villa Winter liegt in der Nähe des kleinen Dorfes Cofete auf der Halbinsel Jandia auf Fuerteventura. Der deutsche Ingenieur Gustav Winter hat hier gelebt und gewirkt. Über seine Arbeit ist nur relativ wenig bekannt – alle Spekulationen deuten aber darauf hin, dass er einen (U-Boot)Stützpunkt errichten sollte. Es sind (mind.) 2 Rollfelder bekannt, die in direkter Nähe der Villa erbaut wurden, was auf eine besondere Funktion der Arbeit des Intenieurs Gustav Winter hindeuten könnte.

Die genaue Funktion der Villa (die mehr wie eine Festung aussieht) ist bisher nicht genau geklärt. Es gibt auch hier sehr viele Spekulationen und Gerüchte. Angefangen von der Idee, dass die Villa auf einem unterirdischen Höhlen-System mit direkter Verbindung zum Meer (über einem unterirdischen U-Boot Stützpunkt) erbaut wurde bis hin zu geheimen Experimenten wir hier alles berichtet und erzählt. Dass es sich bei der Villa um kein normales Wohngebäude handelt dürfte jedem Besucher sofort klar werden wenn er die Villa Winter sieht : große, massive Mauern, ein (Verteidigungs- ?)Turm sowie die strategisch gut zu verteidigende Lage werfen sehr viele Fragen auf.

Zudem sind viele Überbleibsel (von Auto-Wracks) bis hin zu Resten eines Schienen Systems zu finden, die auf eine „annormale“ Nutzung schließen lassen.

Weitere Informationen und viele interessante Details findet man auf : http://www.villawinter.at.tt/

Leider musste ich entdecken, dass die Nachfahren des Ingenieurs wohl in Erwägung ziehen, das Ganze zu einem Wellness-Zentrum auszubauen.

Ich kann daher nur jedem raten, sich die Villa Winter noch anzusehen bevor (!) sie ggf. um- oder ausgebaut zu einem Wellness-Zentrum avanciert.